Haus zur Glocke

Septemberbummel und Suppe französisch-helvetischer Art zu Napoleon / Lesung zu Heinrich Bölls 100.Geburtstag

Samstag, 16.09.17, Treffpunkt oberhalb Ermatingen, 13.45
Sonntag, 17.09.17, Lesung in der Reihe Literatur am Untersee, 17.00

Liebe Freunde der Glocke

Dieses Wochenende finden im Haus zur Glocke zwei Anlässe mit historischen Bezügen statt. Der Samstag ist Napoleon dem III. gewidmet, der im benachbarten Schloss Arenenberg bei Salenstein aufwuchs. Eine von Elfi Schläpfer geführte Wanderung wird uns vom neuen Napoleonturm am alten Standort, der auf die Initiative um eine Gruppe rund um den Architekten Peter Dransfeld zurückgeht, zum Haus zur Glocke führen. Der Architekt führt vor Ort selber in den Turm und seine Wieder-Entstehungsgeschichte ein. Frauke Dammert gibt uns darauf als Historikerin geschichtliche Einblicke an Höhepunkten des Weges.
In der Wirtschaft zur Glocke erwartet uns ab 18:15 Barbara Fatzer mit einer Zwiebelcrèmesuppe aus dem Kochbuch ‚Le Cuisinier Imperial’, nach welchem im Schloss Arenenberg die Speisen zubereitet wurden. Das alte Rezept wurde, wie die Turmidee, aus der heutigen Sicht re-interpretiert und auf die Geschmäcker angepasst!

Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt. Wir danken für eine Voranmeldung.

Legende: Blick auf Napoleonturm, 2017 (Foto: Dransfeld Architekten)

Am Sonntag ist das Haus zur Glocke Gastgeberin der Reihe Literatur am Untersee. Zum Anlass von Heinrich Bölls 100.Geburtstag liest der Schauspieler Heiko Strech aus seinem Werk. Auch hier ist eine Anmeldung erwünscht, die Lesung beginnt um 17.00 Uhr in der Wirtschaft zur Glocke.

Programm:
Flyer: Literaturwochenende am Untersee

Vorankündigung
Die nächste Ausstellung im Haus zur Glocke ‚Peripherie – von den Rändern her denken’ wird am Samstag, dem 30.09., mit einem Geigensolo von Bettina Boller eröffnet. Sie wird über die kommenden Wochenenden von einem Rahmenprogramm begleitet. Sandra Capaual, Alex Meszmer/Reto Müller und Navid Tschopp zeigen neue Arbeiten.
Flyer:
Peripherie – von den Rändern her denken

Programm:

13.45
Treffpunkt beim Napoleonturm - Begrüssung durch Elfi Schläpfer

Von Tägerwilen oder Weinfelden aus kann man über eine Postauto-Linie Wäldi erreichen: Ankunft aus Weinfelden in Wäldi, Dorfplatz 13.20 Uhr, Ankunft aus Tägerwilen in Wäldi, Dorfplatz 13.34, dann 12 Minuten Fussweg zum Turm
Bitte Parkplatz 300 m westlich vom Turm benützen!

13.55
Referat von Peter Dransfeld, Initiator und Architekt

14.45
Beginn der Wanderung
Wir wandern Richtung Schloss Arenenberg. Sobald die Reichenau ins Blickfeld rückt, hält Frauke Dammert ihr Kurzreferat zur Insel.

Stopp bei Blick auf die Höri: Kurz vor dem Arenenberg wird ein kleiner, enger Blick auf die Höri möglich. Frauke Dammert erzählt hier über die Künstler auf der Höri. Schloss Arenenberg: Beim Schloss Arenenberg angekommen, hören wir von Frauke Dammert einiges zum Arenenberg und den verschiedenen Napoleons.

ca. 17.15
Fussweg zum Bahnhof Mannenbach-Salenstein

17.39
Abfahrt des Zuges nach Steckborn

18.15
Eintreffen in der Glocke
In der Wirtschaft zur Glocke erwartet uns eine französische Zwiebelcrèmesuppe, gekocht von der Thurgauer Kochbuchautorin und Köchin Barbara Fatzer.

Zusammen mit Elfi Schläpfer, Peter Dransfeld und Frauke Dammert wie auch den Mitwirkenden aus dem Gloggeteam, Regula Merkofer und Maya Willi, und der Köchin Barbara Fatzer freue ich mich über jeden Besuch.

Judit Villiger


Haus zur Glocke
Judit Villiger
Seestrasse 91
8266 Steckborn
info@hauszurglocke.ch
www.hauszurglocke.ch
www.facebook.com



Ihre Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite www.hauszurglocke.ch genutzt, beispielsweise für den Versand des Newsletters über Aktuelle Themen, Veranstaltungen und allgemeine Informationen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den Link "Abmelden" austragen.

Wenn Sie Ihre Daten aktualisieren möchten klicken Sie bitte den Link "Daten bearbeiten".