Haus zur Glocke

Septemberbummel zum Napoleonturm

Samstag, 16.09.17, Treffpunkt beim Turm in Wäldi um 13.45

Das neue alte Ausflugsziel im Thurgau liegt am Untersee und ist über eine Wanderung vom Haus zur Glocke aus erreichbar.

Liebe Freunde und Interessierte

Zum Auftakt der Herbstsaison im Haus zur Glocke werden wir den Weg unter die Füsse nehmen, um die uns umgebende Landschaft neu zu sehen. Denn Hohenrain hat sein altes Wahrzeichen seit diesem Sommer zurückerhalten: damit ist der Ausblick – die Sicht Richtung Paris – wieder möglich wie vor 180 Jahren!
Die Wanderung mit Ausgangspunkt beim Napoleonturm mit Elfi Schläpfer führt uns von Hohenrain (oberhalb Ermatingen) bis nach Mannenbach. Peter Dransfeld, Architekt des Turms, stellt das Projekt, die Entstehung und Umsetzung des Gemeinschaftswerks vor.
Auf dem weiteren Weg zum Arenenberg gibt Frauke Dammert an drei Stationen historische Einblicke und nimmt darin den Bezug zur Region und Napoleon nochmals auf. Der Weg führt nach Mannenbach, von wo wir mit öV nach Steckborn gelangen (bitte Fahrkarten nach Steckborn selber lösen). Hier erwartet uns in der Wirtschaft zur Glocke ab 18.15 eine Französische Zwiebelsuppe von Barbara Fatzer, der Thurgauer Kochbuchautorin.

Legende: Historischer Napoleonturm auf einem Stich mit Blick von Ermatingen, um 1831 (Detail)

Die Errichtung des historischen Turms „Belvédère“ im Jahr 1829 geht auf die Initiative des jungen Prinzen Louis Napoleon, des späteren Kaisers Napoleon III., zurück, der zu jener Zeit auf Arenenberg gelebt hat. Zusammen mit Charles Parquin, Freund und Besitzer der Fremdenpension Wolfsberg, gründete er eine Aktiengesellschaft, die das „Bélvédère zu Hohenrain“ bauen liess.
Johann Adam Pupikofer bezeichnete 1837 die Aussicht vom ehemaligen Napoleonturm als den "Typus aller Thurgauischen Schönsichten". Falls Sie noch nicht wissen, was darunter zu verstehen sei, wäre hier die Gelegenheit!

Im Jahr 1837 erschien ein renommierter Reiseführer über die Schweiz von John Murray, in dem dieser die wichtigsten Reiserouten der Schweiz beschrieb. Der Engländer Neil Jones fährt derzeit alle diese Routen mit dem Velo ab und beschreibt sie aus heutiger Sicht. Die „alte“ Route 9 von Konstanz nach Winterthur führte am historischen Napoleonturm vorbei - und Neil war mehr als erstaunt, als er bei Hohenrain auf die Baustelle des neuen Turms stiess!  Daraus verfasste Neil dann auch den ersten Eintrag im Gästebuch der Website des Turms:  https://www.napoleonturm-hohenrain.ch

Programm als Download / www.hauszurglocke.ch

Programm:

13.45
Treffpunkt beim Napoleonturm - Begrüssung durch Elfi Schläpfer
Von Tägerwilen oder Weinfelden aus kann man über eine Postauto-Linie Wäldi erreichen: Ankunft aus Weinfelden in Wäldi, Dorfplatz 13.20 Uhr, Ankunft aus Tägerwilen in Wäldi, Dorfplatz 13.34, dann 12 Minuten Fussweg zum Turm

Wer mit dem Privatauto kommt, parkiert dieses bitte auf dem Parkplatz 300m westlich

13.55
Referat von Peter Dransfeld, Initiator und Architekt

14.45
Beginn der Wanderung
Wir wandern Richtung Schloss Arenenberg. Wenn die Sicht auf die Reichenau frei wird, hält Frauke Dammert ihr Kurzreferat zur Insel. Stopp bei Blick auf die Höri: Kurz vor dem Arenenberg wird ein kleiner, enger Blick auf die Höri möglich. Frauke Dammert erzählt hier über die Künstler auf der Höri. Schloss Arenenberg: Beim Schloss Arenenberg angekommen, hören wir von Frauke Dammert einiges zum Arenenberg und den verschiedenen Napoleons.

ca. 17.15
Fussweg zum Bahnhof Mannenbach-Salenstein

17.39
Abfahrt des Zuges nach Steckborn

18.15
Eintreffen in der Glocke
In der Wirtschaft zur Glocke erwartet uns eine französische Zwiebelsuppe, gekocht von der Thurgauer Kochbuchautorin und Köchin Barbara Fatzer.

Da Gruppen beim Turm angemeldet werden müssen, sind wir darauf angewiesen, die ungefähre Teilnehmerzahl zu kennen. Wir bitten um Anmeldung per Mail: info@hauszurglocke.ch

Zusammen mit Elfi Schläpfer, Peter Dransfeld und Frauke Dammert wie auch den Mitwirkenden aus dem Gloggeteam, Regula Merkofer und Maya Willi, und der Köchin Barbara Fatzer freue ich mich über jeden Besuch.

Judit Villiger


Haus zur Glocke
Judit Villiger
Seestrasse 91
8266 Steckborn
info@hauszurglocke.ch
www.hauszurglocke.ch
www.facebook.com



Ihre Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite www.hauszurglocke.ch genutzt, beispielsweise für den Versand des Newsletters über Aktuelle Themen, Veranstaltungen und allgemeine Informationen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den Link "Abmelden" austragen.

Wenn Sie Ihre Daten aktualisieren möchten klicken Sie bitte den Link "Daten bearbeiten".