Haus zur Glocke

Vernissage „Wer die Arbeit macht“

Haus zur Glocke Steckborn, 17.06.2017 um 17h

Arbeitsformen der Kunst sind im Haus zur Glocke im zweiten Betriebsjahr Thema. Wie und als was zeigt sich künstlerische Arbeit?

Zsuzsanna Gahse präsentiert an der Vernissage vom kommenden Samstag, 17.06., um 17h den für die Ausstellung verfassten Text „Die Enthüllung der Arbeit“, in welchem sie der Bedeutung von ARBEITEN nachgeht um bei den Wortforschern, wie sie diese nennt, nachzufragen: „Dass Roboter Arbeiter sind, leuchtet auf Anhieb ein. Beeindruckend ist aber, dass im Russischen das Wort ROBOTA tatsächlich ARBEIT bedeutet; und das Wort hat dieselben Wurzeln wie unsere Arbeit, Erbe, Erbheit.“

Bosna Quilts in Produktion um 1993. Foto: Nikolaus Walter

Der Text von Zsuzsanna Gahse ist als Publikation im Haus zur Glocke erhältlich. Zwischen den Textabschnitten befinden sich fotografische Einblicke in Arbeitsprozesse aus der Bosna Quilt Werkstatt: Bosna Quilts sind Dokumente einer Zusammenarbeit, und zwar von Frauen aus verschiedenen Welten. Die Werkstatt ist 1993 während des Bosnienkriegs im Flüchtlingsheim Galina in Vorarlberg entstanden. Die textilen Unikate werden von Lucia Lienhard-Giesinger in Bregenz entworfen und von elf Frauen in Goražde und Sarajevo von Hand übernäht.

Formen gemeinschaftlichen Arbeitens haben im Haus zur Glocke eine Geschichte, die auf die Zeit des Weltladens zurückgeht. Dieser „Gloggelade“ befand sich von 1989 bis 2009 im Erdgeschoss des Hauses und wurde als Genossenschaft betrieben. Noch heute ist das Kunstprojekt davon wesentlich getragen.

In Othmar Eders künstlerischer Arbeit ist Handwerk immer wieder Thema. Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten gehen von der Lissabonner Sammlung aus. Darin legt Eder den Fokus auf die handwerkliche Ästhetik dieser Stadt. Er übersetzt die Artefakte in seine Bildsprache und zeigt dies am Beispiel des Pflästerns in den Strassen von Lissabon.

Weniger haltbar als die Pflästerungen aus Stein sind Werner Widmers Bodenarbeiten. Seine vergänglichen, betretbaren Böden aus Würfelzucker entstehen für den Ort. Mit diesen Interventionen versperrt und öffnet Widmer Räume. Die Besucher sind gefordert, das Werk zu begehen und sich mit der Materialität auseinander zu setzen. Das Spiel von Raum und Ordnung dieser neuen Installation verweist auf die barocke Gartenarchitektur, wie sie im Kleinen auch bei Adolf Dietrichs Garten in Berlingen lesbar ist.

Zur Eröffnung lädt die Wirtschaft zur Glocke mit zwei verschiedenen Suppen von Cornelia Duelli aus der Bosna Quilt Werkstatt ein. Mit Lucia Lienhard-Giesinger, Daniel Lienhard, Cornelia Duelli aus Bregenz und Safira Hošo aus Goražde ist die Bosna Quilt Werkstatt das ganze Wochenende anwesend.

Zusammen mit den Kunstschaffenden und dem Gloggeteam freue ich mich über jeden Besuch.

Judit Villiger

Link zum Programm

Öffnungszeiten der Ausstellung im Haus zur Glocke
Sa. 17.06. – So. 02.07.2017
Samstag 16.00 – 23.00
Sonntag 14.00 – 18.00
nach Vereinbarung: T 052 770 24 50

Beteiligte Kunstschaffende der Ausstellung
Othmar Eder, Stettfurt
Werner Widmer, Eschlikon
Lucia Lienhard-Giesinger, Bregenz 
in Kooperation mit den Frauen aus Goražde in Bosnien und Hercegowina, vertreten durch Safira Hošo, Goražde



Haus zur Glocke
Judit Villiger
Seestrasse 91
8266 Steckborn
info@hauszurglocke.ch
www.hauszurglocke.ch
www.facebook.com



Ihre Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite www.hauszurglocke.ch genutzt, beispielsweise für den Versand des Newsletters über Aktuelle Themen, Veranstaltungen und allgemeine Informationen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den Link "Abmelden" austragen.

Wenn Sie Ihre Daten aktualisieren möchten klicken Sie bitte den Link "Daten bearbeiten".