Haus zur Glocke

Kollektiv PUSH! kommendes Wochenende zu Gast im Haus zur Glocke

Liebe Freunde und Freundinnen der Kunst

Eine Gruppe von Kunst-Studierenden der Hochschule Luzern Design und Kunst (HSLU) gibt Einblick in ihren Aufenthalt auf der griechischen Insel Chios. Vor Ort haben sie dort in einem Jugendzentrum und der Schule für geflüchtete Kinder mitgearbeitet. Als Kollektiv PUSH! verarbeiten die Kunstschaffenden diese Erfahrung und bringen damit ihr Destillat als ACT BACK in die Schweiz zurück. Vier von ihnen sind kommendes Wochenende mit ihrer Umsetzung im Haus zur Glocke zu Gast. Über eine Performance treten sie mit dem Publikum ins Gespräch und laden zur Diskussion ein.   

Das PUSH-Kollektiv an der Arbeit im Flüchtlingslager Chios (2016), ist mit einer Delegation diesen Samstag in Steckborn.

Das Format ihrer Kunst beschreibt das Kollektiv folgendermassen: „PUSH! ist die Gruppe, die Fragen stellt, diskutiert, reflektiert und re-agiert.“ Bei diesem Aufenthalt erleben sie, dass sie den Flüchtlingsbrennpunkt Chios auf unterschiedliche Weise wahrnehmen. Das regt ihre Diskussion darüber an, wie sie sich als Gruppe positionieren sollen. Nun reagieren sie sowohl gemeinsam als auch individuell auf das Erlebte. In einer Erzähl- Performance verarbeiten sie die Frage nach der Verantwortung als Zeugen aber auch nach der Umsetzung ihrer Erfahrung.

Im Haus zur Glocke schaffen Angelina Burri, Jeanne Jacob, Line Rime und Zita Buess-Watson von PUSH! eine Plattform für anregende Gespräche. Sie sagen dazu: „Hier thematisieren wir mit den Teilnehmenden unsere Rollen im Spannungsfeld von «Humanität und Gewalt» mit unterschiedlichen Methoden und Emotionen. PUSH! lädt alle herzlich ein, das neue Format zu erproben.“

Ursula Bachman steht als Professorin und Vize-Direktorin der HSLU für den gesellschaftspolitischen Dialog der Hochschule Luzern Design und Kunst, auf dessen Nährboden das Kollektiv PUSH! entstehen konnte. Sie wird diesen Samstag, 18. März, fürs Haus zur Glocke eine leichte Suppe aus lokalem Wintergemüse mit einem Schuss Frühling kochen und auch servieren. Unterstützt wird sie dabei in der Küche von ihrem Partner, Urs Gröbli. Das hausgebackene Brot stammt von Christina Capaul. Die Öffnungszeiten der Wirtschaft zur Glocke sind wie gewohnt samstags 16-23 Uhr. Die Performance beginnt um 17 Uhr.

Auch am Sonntag werden Einblicke in Arbeitsweisen des Kollektivs PUSH! aus Chios im Haus zur Glocke zu sehen sein. Dann findet die Diskussion bei Kaffee, Tee und Kuchen aus Steckborn statt, die Öffnungszeiten sind von 14-18 Uhr.

Zusammen mit den Kunstschaffenden und auch den Mitwirkenden aus dem Gloggeteam, Regula Merkofer und Maya Willi, freue ich mich über jeden Besuch.

Judit Villiger

Link Jahresprogramm 2017


Haus zur Glocke
Judit Villiger
Seestrasse 91
8266 Steckborn
info@hauszurglocke.ch
www.hauszurglocke.ch
www.facebook.com



Ihre Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite www.hauszurglocke.ch genutzt, beispielsweise für den Versand des Newsletters über Aktuelle Themen, Veranstaltungen und allgemeine Informationen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den Link "Abmelden" austragen.

Wenn Sie Ihre Daten aktualisieren möchten klicken Sie bitte den Link "Daten bearbeiten".