Haus zur Glocke

Liebe Freunde und Freundinnen der Kunst

Durch die Anwesenheit in der Abwesenheit beschreibt Ursula Müller in ihrer Fotografie Erinnerungsräume, ja Zeitgeschichte. Sie nimmt damit die Tradition des dritten Wochenendes im Monat der Anlässe im Haus zur Glocke auf und führt das Thema der Lebensgeschichten von Salon Nomade auf ihre Weise weiter.

"Still ist es" sind mehr als Dokumentationsbilder. Es ist die Vertiefung ins Thema, bei welcher sorgsam und authentisch die Dinge bei vorhandenem spärlichen Licht fotografiert, perfekt ins Bild gesetzt, wieder zum Vorschein kommen. Es ist eine Sammlung von Einzelbildern und kleinen in sich geschlossenen Serien, die eine Geschichte erzählen. Eine spannende Geschichte. Die Geschichte einer Frau, die wir blätternd Seite um Seite, Bild um Bild näher kennen lernen.

Fotografien von Ursula Müller aus ‚Still ist es’, Publikation, edition Stephan Witschi, 2013

Ursula Müller schreibt dazu: «Hertha Ochsner-Schriebl habe ich nicht gekannt. Gesehen habe ich sie vier oder fünf Mal vielleicht, im Vorbeigehen, das graue Haar hochgesteckt, auf dem Weg zu ihrer Tochter. Als junge Frau nach Kriegsende aus Österreich in die Ostschweiz immigriert, die vergangenen 45 Jahre daheim in Speicher AR, Inhaberin eines Haushalts- und Eisenwarengeschäfts bis kurz vor ihrem Tod mit 81 Jahren. Und doch durfte ich sie noch kennen lernen, auf ganz eigene Weise, durch ihr Haus nämlich, die Räume, die sie bewohnte, die Dinge, die sie benutzte, die Kleider, die sie trug, die Spuren, die sie hinterliess in ihrem Tun».

Programm „Still ist es“ für 18./19.02.17

Samstag 18.02.17, 16.00-23.00
‚Still ist es’ - Buchpräsentation mit Einführungen um 17.00/20.00
durch Judit Villiger und Ursula Müller
Dazwischen und danach wird in der Wirtschaft zur Glocke die Suppe von Ursula Müller serviert.

Sonntag 19.02.17, 14:00-18.00
‚Still ist es’ - Buchpräsentation mit Einführung um 14.00 durch Judit Villiger und Ursula Müller
Im Anschluss gibt’s Kaffee und Kuchen in der Wirtschaft zur Glocke.

Eintritt frei – unterstützen Sie uns mit einer Konsumation in der Wirtschaft zur Glocke!

Link zum Jahresprogramm

Zusammen mit der Künstlerin Ursula Müller, ihrer Schwester Bea Egloff und dem Gloggeteam freue ich mich über jeden Besuch.

Judit Villiger

PS: Eine Empfehlung für das Kunstwochenende in der Region: So. 19.02.17, Kunstraum Kreuzlingen, 11h, Lesung und Gespräch mit José F. A. Oliver, Moderation Barbara Marie Hofmann; Führung im Tiefparterre mit Boris Petrovsky


Haus zur Glocke
Judit Villiger
Seestrasse 91
8266 Steckborn
info@hauszurglocke.ch
www.hauszurglocke.ch
www.facebook.com



Ihre Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite www.hauszurglocke.ch genutzt, beispielsweise für den Versand des Newsletters über Aktuelle Themen, Veranstaltungen und allgemeine Informationen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den Link "Abmelden" austragen.

Wenn Sie Ihre Daten aktualisieren möchten klicken Sie bitte den Link "Daten bearbeiten".